Friedenslicht aus Betlehem 2018

Erschienen am 9. Dezember 2018 in Allgemein

Patrick Riegel

Vorstand
Rover-Leiter

 

Die Pfadfinder des Stammes Liebfrauen Bielefeld der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) bringen jedes Jahr als offizieller „Carrier“ das Friedenslicht nach Bielefeld. Das Licht wird in der Geburtsgrotte Jesu in Jerusalem entzündet und in einer Art Stafettenlauf ohne zu verlöschen von Pfadfindern per Flugzeug mit Sondergenehmigung nach Wien gebracht und dort für ganz Europa verteilt. Unsere Pfadfinder holen das Licht am dritten Advent aus Dortmund, einer der zentralen Verteilstellen in Deutschland ab und bringen es per Bahn nach Bielefeld. Auf dem Rückweg wird das Licht dann an den Zwischenhalten aus dem Zug an andere Interessenten weitergegeben. Das Licht soll als Symbol des Friedens die Menschen in der Vorweihnachtszeit erfreuen und verbinden. Mittlerweile ist aus der Aktion, die der ORF 1986 ins Leben gerufen hat, ein großes, medienwirksames Ereignis geworden, das allein in Bielefeld etwa 150 Licht-Multiplikatoren bei der Aussendungsfeier zusammenführt.
Die Spenden, die wir dabei sammeln gehen an die Aktion „Lichtblicke“ von Radio Bielefeld.

Das Thema der diesjährigen Friedenslichtaktion lautet: „Frieden braucht Vielfalt – zusammen für eine tolerante Gesellschaft“
Wir Pfadfinderinnen und Pfadfinder wollen den Auftrag von Lord Robert Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinderbewegung, folgen und uns für eine bessere Welt einsetzen. Wir versuchen mit kleinen Schritten Frieden und Verständigung zu fördern. Das Friedenslicht aus der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem steht dabei für unsere Hoffnung auf Frieden, welche alle Menschen – unabhängig von Religion und Nationalität – verbindet.
Mit der Weitergabe des Friedenslichtes aus Betlehem wollen wir damit ein aktives Zeichen für ein friedvolles Miteinander setzen.
Im Rahmen der Aussendungsfeier gibt es eine kleine Andacht mit anschließender Verteilung des Friedenslichtes an alle Besucher und Licht-Multiplikatoren, so dass das Licht weiter in Kirchen, Wohnheime, Firmen, Familien und Freundeskreise getragen werden kann. Zum Weitertransport bitten wir darum, eine eigene Laterne (oder Windlicht) mitzubringen.

Allgemeine Informationen zur Aktion: http://www.friedenslicht.de
Informationen über die Pfadfinder der DPSG: http://www.dpsg-bielefeld.de

Kommentar hinterlassen: